Letzte Artikel von Teresa

Ein demokratischeres Budget tut Not – Johannes Kehrers Budgetblog

Ein demokratischeres Budget ist dringend notwendig Alle Fraktionen und alle interessierten BürgerInnen sollten bei der Budgeterstellung eingebunden werden. Es ist ein bisschen ein merkwürdiges Gefühl, jetzt wo ich dastehe, bei meiner vielleicht letzten Budgetrede überhaupt, auf jeden Fall bei meiner letzten für die Liste SAU in dieser Form. Vor fünf Jahren sind wir angetreten um…
Mehr lesen

Blog Mobilität: U4 bis hier ist bloß die halbe Wahrheit

Von Johannes Kehrer. Eine U4 Verlängerung bis Klosterneuburg steigert den Pendlerverkehr In Wahlkampfzeiten wird wieder laut über eine Verlängerungen der U4 in Richtung Klosterneuburg nachgedacht. Dass es sich hier um ein Projekt mit Kosten in Milliardenhöhe dreht, wird weniger laut hinausposaunt. Dass solche Summen in diesen Zeiten nicht aufzubringen sind, auch nicht. Als Verkehrswissenschaftler bezweifle…
Mehr lesen

Flüchtlingsblog #2 Besuch in der Magdeburgkaserne + Stadtgemeinde Infotermin am 19.12.14

Von Teresa Arrieta. Gegensätze schwer erträglich Heute kam ich mit einer Autoladung voller Sachspenden in die Kaserne. Zu den von der Gemeinde vorgegebenen Abladezeiten herrscht reges Treiben: KlosterneuburgerInnen fahren mit dem Auto in den Innenhof, laden säckeweise Kleider, Spielsachen und Alltagsgegenstände ab. Sie werden von Wachbediensteten (Siwacht, im Auftrag der Kasernen-Betreuungsfirma ORS), in Empfang genommen und in den…
Mehr lesen

Ein Gießkannenbudget für Wohlhabende – Bernd Schweegers Kommentar zum Budget

Ein Gießkannenbudget für Wohlhabende - Bernd Schweegers Kommentar zum Budget 2015 Der Zeitpunkt für schöpferische Zerstörung ist da 1942 prägte Joseph Schumpeter den Begriff „schöpferische Zerstörung“. Er bezog sichdabei auf einen Prozess industrieller Veränderung, der unaufhörlich das Wirtschaftsgefüge von innen heraus revolutioniert, alte Struktur zerstört und eine neue schafft. Ob Telegrafie statt Brieftaube, Kfz statt…
Mehr lesen

Flüchtlingsblog #1 – Klosterneuburg hilft, ein ermutigender Abend

Von Teresa Arrieta. 36 Mitglieder hat die Facebook Gruppe "Gegen Flüchtlinge in Klosterneuburg", das letzte einsame Posting stammt von Mitte November. Hingegen zählt "Klosterneuburg hilft" stolze 184 Mitglieder und wächst täglich. Ich bin stolz auf die KlosterneuburgerInnen und kann mir hämische Schadenfreude in Richtung FPÖ nicht verkneifen. Wahltaktik auf Kosten von Flüchtlingen, dieses Kalkül ging…
Mehr lesen