Kategorie Archive: Soziales

Neues Privatgymnasium für Klosterneuburg – Zugang als Frage des Geldes

PUK fordert von Stadtregierung mehr Einsatz für weiteres öffentliches Gymnasium Zu wenig Bemühung zur Entlastung von Klosterneuburgs Schulen sieht die BürgerInnenliste PUK in Klosterneuburg. "Der Zuzug hält unvermittelt an, bereits die Volksschulen sind teils überbelegt und das Gymnasium platzt bereits seit Jahren aus allen Nähten (derzeit 1300 SchülerInnen aber nur 900 Plätze vorgesehen, Wanderklassen...) ohne…
Mehr lesen

Missbrauchsskandal Stift Klosterneuburg

PUK Sprecherin Arrieta fordert Einladung Betroffener in die zu gründende Kommission „Eine Expertengruppe zum Missbrauchsskandal muss jedenfalls auch erfahrene Betroffenenvertreter als kompetente Stimmberechtigte einladen“, fordert die Klosterneuburger Gemeinderätin Teresa Arrieta, Sprecherin der BürgerInnenliste PUK.      Hintergrund: Stift Klosterneuburg hat kürzlich in einer Aussendung die Einsetzung einer weisungsfreien Expertengruppe zur Aufklärung der Vorwürfe rund um…
Mehr lesen

Familien werden zu Schulstart übermäßig belastet – PUK beantragt Förderung für Einkommensschwache

Teure Schulsachen, teure Sportkurse Der Schulstart reißt jedes Jahr ein Loch ins Geldbörsel der Erziehungsberechtigten: Zwischen 100 und 300 EUR kostet die Anschaffung diverser Hefte und Schreibutensilien pro Kind. Dazu kommen auch die Semestergebühren für Sportkurse und eventuelle Kulturabos für Kinder. „Als Mutter dreier Kinder ist das auch für mich eine finanzielle Herausforderung“, so Gemeinderätin…
Mehr lesen

Single Parent – wir sind viele, es muss sich was ändern

von Teresa Arrieta Was ich mir für alle Löwenmamas und Löwenpapas, alle single parents anlässlich des Frauentags wünsche: Als single Löwenmama von 3 Kindern wünsche ich mir: Zu allererst Wertschätzung für die gigantische Leistung, Kinder zu erziehen in einer Zeit, die hauptsächlich auf Arbeitseffizienz ausgerichtet ist. Wertschätzung für die unsichtbare Arbeit, die im Haushalt, bei…
Mehr lesen

Zivilcourage und wann man sie braucht

Von Teresa Arrieta Ich halte mich für einen Menschen mit Zivilcourage: engagiere mich für die Rechte von Menschen, die es weniger gut haben, schreibe für Menschenrechte und gegen die Diskriminierung von Asylwerbenden. Doch wie weit es wirklich her ist mit meinem Engagement, musste ich unlängst schmerzhaft erkennen: Da war ich im Klosterneuburger Happyland-Bad schwimmen. Ich schwimme…
Mehr lesen

Polizei bestätigt: Flüchtlinge in der Kaserne steigern Klosterneuburger Kriminalitätsrate nicht

Von Gemeinderätin Teresa Arrieta. Bürgermeister Schmuckenschlager hat einen Emailverkehr zur Kriminalitätsrate Klosterneuburgs im letzten Halbjahr veröffentlicht - also seit die Flüchtlinge bei uns in die Magdeburgkaserne eingezogen sind. „Die Unterbringung der Asylanten (sic!) in der Magdeburgkaserne hatte im Vergleichszeitraum des Vorjahres keinerlei Auswirkungen auf die allgemeine Kriminalitätslage in Klosterneuburg“, so die Auskunft des zuständigen Oberstleutnants…
Mehr lesen

Klosterneuburg heißt Flüchtlinge willkommen – Presseaussendung 26.4.15

[caption id="attachment_3682" align="alignnone" width="1020"] Foto: Sabine Gösker[/caption] Tl: Klosterneuburg heißt Flüchtlinge willkommen Utl: Gemeinderat beschließt mit überwältigender Mehrheit die Schaffung von Quartieren für Flüchtlinge. Während auf Bundesebene die Verantwortung für die Aufnahme von Flüchtlingen hin und her geschoben wird, setzen immer mehr Gemeinden ein Zeichen der Menschlichkeit, so nun auch Klosterneuburg: Der Klosterneuburger Gemeinderat beschloss…
Mehr lesen

Fußball auf Augenhöhe – PUK bei Freundschaftsspiel mit Flüchtlingen der Magdeburgkaserne

Ein vergnügliches Fußball-Sportereignis für den guten Zweck fand gestern Nachmittag im Klosterneuburger Happyland statt, organisiert von der Bürgerinitiative „Klosterneuburg hilft“. Es spielten Klosterneuburger Bürger gemeinsam mit Daniel Wertheim vom FC Olympique sowie die PUK Politiker Stadtrat Johannes Kehrer, Gemeinderat Stefan Hehberger, ebenso wie die PUK Mitglieder Gerhard Allgäuer, Karl Hammerschmidt und Andreas Fellner in gemischten Teams…
Mehr lesen

FPÖ Wahlkampfplakate, für die man sich schämt

Teresa Arrietas Kommentar zu den FPÖ Wahlplakaten im Klosterneuburger Wahlkampf, die Ressentiments schüren und zu einem Auseinanderdividieren der Gesellschaft beitragen. Nach den Attentaten von Paris gilt es mehr denn je, aufeinander zuzugehen.
Mehr lesen