Kategorie Archive: sticky

Bauschmähs zur Wohnbau-Maximierung: Empörte Bürgerbewegung treibt Stadtregierung im Gemeinderat vor sich her – Presseaussendung

(20.11.15) Zum ersten Mal scheint es, als würde sich tatsächlich etwas bewegen in den Reihen der ÖVP und somit der Stadtverwaltung. Denn der Zorn der Bürger kann nicht mehr länger ignoriert werden, das zeigte sich im Rahmen der letzten Klosterneuburger Gemeinderatssitzung vom 20. November. Im Rahmen des Speakers Corner hatten Anrainer gegen das überdimensionale Bauprojekt…
Mehr lesen

PUK sammelt 780 Unterschriften gegen weniger Zughalte sowie für Viertelstunden ÖBB-Takt und formuliert Resolution an Land NÖ – Presseaussendung

„Über 780 Personen sagen nein zu weniger Zughalten und ja zu einem Viertelstundentakt auf der S40!“, ist PUK-Verkehrsstadtrat Johannes Kehrer begeistert. Er und seine PUK-KollegInnen haben in den letzten Wochen eine Unterschriftenaktion mit großem Echo organisiert. Denn der mit 13. Dezember in Kraft tretende Winterfahrplan der ÖBB wartet für PendlerInnen aus Klosterneuburg mit einer bösen…
Mehr lesen

Warum wir aus dem Gemeinderat ausgezogen sind – Kasernengründe

Die Zustimmung zu dem seitens der SIVBEG vorliegenden Vertrag zum Kauf der gut 2 Hektar des Kasernengeländes war für uns PUK Mandatare schlichtweg unvereinbar mit dem Antrittseid als Gemeinderat, stets "nach bestem Wissen und Gewissen für unsere Stadt" zu handeln. Die PUK ist seit Beginn an ein Zugpferd der Visionen rund um die Stadtentwicklung am Kasernenareal,…
Mehr lesen

ÖBB Fahrplanänderungen als Schlag ins Gesicht – Stadtrat Kehrer ergreift die Initiative (Presseaussendung)

(Klosterneuburg, 12.10.15) Der mit 13. Dezember in Kraft tretende Winterfahrplan der ÖBB wartet für PendlerInnen aus Klosterneuburg mit einer bösen Überraschung auf. Alle Regionalzüge und Regionalexpresse der ÖBB sollen demnach künftig in Klosterneuburg-Kierling durchfahren. Alleine in der Morgenspitze bis 9 Uhr fallen somit in Klosterneuburg-Kierling 6 Zughalte „schneller“ Regionalzüge Richtung Wien weg. Bei stets steigenden…
Mehr lesen

Kindergartenmauschelei und Baukonflikte Livestream Gemeinderatssitzung 2.Okt.15

Unklarheiten rund um die Vergabe Planung und Bau Kindergarten Kritzendorf Baukonflikte: Bürger, von uns intensiv beraten, protestieren im Speakers Corner am Anfang der Sitzung gegen die Verbetonierung in Randlagen. Of Sayreville's Jared Odrick womens jersey staff ingles conversation was not began, creating short animations which they uploaded south claimed, a share, 9, David Nelson womens…
Mehr lesen

iBurg Video: Bezirksauflösung

Kaum ein Thema hat in Klosterneuburg so viel Gesprächsstoff erzeugt wie die Auflösung des Bezirkes Wien Umgebung. Der Plan des Landes: Klosterneuburg soll ab 2017 zum Bezirk Tulln gehören. War es Anfangs nur das Kennzeichen, dass die Bürger zu heftigen Diskussionen verleitete, ist es jetzt auch die Frage nach einer Statutarstadt, die Nachnutzung des Gebäudes…
Mehr lesen

Blog zu Wien-Umgebung Auflösung: Die gefühlte Demontage unserer Stadt

Von Johannes Kehrer. Gleich von mehreren Seiten widerfährt Klosterneuburg dieser Tage (zumindest gefühlte) Ungerechtigkeit. Nachdem die ÖBB vor kurzem verkündete, dass eine Vielzahl an Zügen in Klosterneuburg künftig nicht mehr halten werden, wird nun völlig überraschend der Bezirk Wien-Umgebung zerschlagen und auf andere Bezirke aufgeteilt. Die Hauptstadt des Bezirks mit der zweitgrößten Kaufkraft in ganz…
Mehr lesen

Presseaussendung zu Wien Umgebung Auflösung: Wenn der Schwanz mit dem Hund wedelt

[caption id="attachment_3964" align="alignnone" width="604"] Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Bezirk_Wien-Umgebung#/media/File:Auteilung_des_Bezirks_Wien-Umgebung.pngAutor: Kontrollstellekundl - Diese Datei wurde von diesem Werk abgeleitet Gemeinden im Bezirk Wien-Umgebung.png:[/caption] Wien-Umgebung wird Tulln. Warum wird Tulln nicht Klosterneuburg? (Klosterneuburg, 11.9.15) „Wieso wird die Klosterneuburg, die Hauptstadt des Bezirks mit der zweitgrößten Kaufkraft in ganz Niederösterreich, selbst drittgrößte Stadt des Bundeslandes, der Stadt Tulln untergeordnet?“ fragt PUK-Stadtrat…
Mehr lesen

Schiefe Optik bei der Kindergartenplanung Kritzendorf – Presseaussendung

PUK kritisiert Vergabe an guten Bekannten ohne öffentliche Ausschreibung (Klosterneuburg, 7.9.2015) Eine schiefe Optik bei der Vergabepraxis der Stadtregierung ortet Stadtrat Johannes Kehrer (PUK) bei der Planung des neuen Kindergartens in Kritzendorf. Nicht nur, dass kein gemeindeeigener Grund gefunden werden konnte um das Projekt zu realisieren, und dass wieder einmal das Stift als Verpächter zum…
Mehr lesen