Warum der Gackerlsackerl – Tausch mit Elektrofahrzeug erfolgen sollte

Von PUK Spitzenkandidat Ing. Stefan HehbergerDSC_0752

Ein Facebook User richtete folgende Fragen an die PUK nach Durchsicht des Wahlprogramms, Kernthema "Energie":
Auszug aus dem PUK Wahlprogramm_
▶Dienstfahrzeuge mit elektrischem Antrieb werden wo immer möglich eingesetzt.
▶Elektro-Ladestationen bei Knotenpunkten (Bahnhöfe, Behörden…) werden ausgebaut.
▶Ein Ausstiegsszenario aus fossilen Energieträgern in öffentlichen Gebäuden wird vorbereitet.

Welchen Vorteil haben elektrisch betriebene Dienstfahrzeuge?? 
Wie stellen Sie sich einen "Ausstieg" vor? Womit wollen Sie dann heizen? Mit Strom? der kommt ja aus der Steckdose.. Hachschnitzel? Pellets? Wie schauts dann mit dem Feinstaub aus? Was kann ein solches Projekt kosten? Warum soll man teure, funktionierende Systeme tauschen?

Intakte Umwelt für unsere Kinder

Ich habe die positive Einstellung, nicht immer den „einfachen Weg“ zu gehen. Ganz stark haben mich die Veränderungen unserer Alpinen-Landschaften und die Sorgen meinen Kinder geprägt. Werden die noch einen Gletscher sehen? Werden die alle 5 Jahre ein Jahrhunderhochwasser haben und absaufen? Haben die die gleichen Chancen wie ich? Werden die noch eine intakte Umwelt vorfinden? Unser Handeln wird den Ausschlag geben und ich glaube, dass viele Auseinandersetzungen von heute schon ein Vorzeichen für den Kampf um Verteilung und Energie beinhalten.

E-Auto ist im Kommen

Die Vorteile von E-Fahrzeugen liegen auf der Hand. Der E-Motor war vor dem Verbrenner da und ist rund 3x so effizient. Das 1l Auto ist nur mit einem E-Motor schaffbar!!! Auf Reichweiten von 100km ist ein E-Auto von heute mehrfach überlegen. Leise, keine Abgase und kein Feinstaub viel weniger Verschleißteile weniger Ressourcen. Der Ausstieg kann nur mit einem Umdenken beginnen. Die gleiche Mobilität 1:1 auf Elektromobilität umlegen wird nicht funktionieren. Ist jede Mama-Papa-Taxifahrt zur Schule, Freunden und zur Freizeitbeschäftigung notwendig? Wir Kinder haben uns ohne Handy und Computer Treffen mit Freunden ausgemacht und sind selber mit den Rädern dort hin gefahren.

Wirtschaftshoffahrzeuge der Gemeinde könnten E-Fahrzeuge sein

Muss das orangene Wirtschaftshoffahrzeug zum Gackersackerltausch und zur Spielplatzkontrolle wirklich mit Diesel/Benzin fahren? Kann ein Kleintrasporter für die Rasenmäher des Kindergarten nicht elektrisch betrieben sein? Ich denke schon. Strom zu verheizen ist jetzt schon sehr teuer. Strom ist eine der höchsten Energieformen (weil sehr vielseitig verwendbar). Ja, Strom zum Heizen wenn er ökologisch nachhaltig und komplett erneuerbar erzeugt wird. Wenn meine PV Anlage das Elektroauto voll aufgetankt hat, stelle ich auf vorheizen um und erwärme es mit Strom auf 18°. Die Sonne hat den Strom erzeugt und da freue ich mich wenn das Auto gewärmt ist.

Wir geben ein Vermögen für Energieimport aus

Ein Blockheizkraftwerk macht für kleine, regionale und zentrale Bedarfsabnehmer viel Sinn. Nicht zuletzt bleibt die Wertschöpfung im Ort/Land. Ist den ÖsterreicherInnen klar, wie viel Strom Österreich pro Jahr zukaufen muss? Rund 10% - fast die Höhe des Bildungs-Budget in Österreich - wird für den Energiezukäufe verwendet. Nicht alles ist mit Geld finanzierbar. Vieles beginnt im Kopf. Aber für die Zukunft meiner Kinder bin ich bereit einen erheblichen Teil dafür zu investieren.

Österr Energie bilanz

 

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben