Schlagwort-Archive: Johannes Kehrer

Ein demokratischeres Budget tut Not – Johannes Kehrers Budgetblog

Ein demokratischeres Budget ist dringend notwendig Alle Fraktionen und alle interessierten BürgerInnen sollten bei der Budgeterstellung eingebunden werden. Es ist ein bisschen ein merkwürdiges Gefühl, jetzt wo ich dastehe, bei meiner vielleicht letzten Budgetrede überhaupt, auf jeden Fall bei meiner letzten für die Liste SAU in dieser Form. Vor fünf Jahren sind wir angetreten um…
Mehr lesen

Blog Mobilität: U4 bis hier ist bloß die halbe Wahrheit

Von Johannes Kehrer. Eine U4 Verlängerung bis Klosterneuburg steigert den Pendlerverkehr In Wahlkampfzeiten wird wieder laut über eine Verlängerungen der U4 in Richtung Klosterneuburg nachgedacht. Dass es sich hier um ein Projekt mit Kosten in Milliardenhöhe dreht, wird weniger laut hinausposaunt. Dass solche Summen in diesen Zeiten nicht aufzubringen sind, auch nicht. Als Verkehrswissenschaftler bezweifle…
Mehr lesen

Kasernenblog – Wir BürgerInnen planen mit

Die Entwicklung des Kasernenareals in Klosterneuburg stellt für die Stadt, für uns alle, gleichermaßen eine riesige Chance und große Verantwortung dar. Dieses 12 Hektar große Areal sollte zum Wohle der BürgerInnen so bebaut werden, dass sich die Lebensqualität Klosterneuburgs erhöht und der PKW-Verkehr gering gehalten wird. Es kann dort ein riesiges seelenloses Einkaufszentrum entstehen, zu…
Mehr lesen

Gemeinderatssitzung März 2014 “Heurigenbetriebe und Hochseilpark”

Bei der ersten Sitzung des Gemeinderats nach der Winterpause stand vor allem der Bau des Heurigenbetriebs von GR Kerbl (ÖVP) im Blickpunkt. Bevor der Bauakt thematisiert wurde, gab es überbordende hitzige Debatten bei jeder Gelegenheit. Nachdem die Bürgerbeteiligung von Gegnern der Erweiterung des Hochseilparks am Kahlenberg, zudem noch keinerlei Planungsdetails oder Anträge eingelangt sind, genutzt…
Mehr lesen

Gemeinderatssitzung Juni 2013 “Transparenz des Gemeinderatsprotokolls muss bleiben!”

Noch vor der offiziellen Eröffnung der letzten Sitzung vor der Sommerpause am 29. Juni wurde ein - erst zu Mittag jenes Tags verschicktes - Email des Bürgermeisters an sämtliche Gemeinderäte zur Sprache gebracht. Demnach soll das schriftliche Wortprotokoll der Gemeinderatsitzungen in Zukunft abgeschafft werden. Ein zur Verfügung Stellen der Audioaufzeichnung, versehen mit tags zu den…
Mehr lesen