Schlagwort-Archive: Naturraum

Klosterneuburg schlechteste Luft von ganz Österreich

PUK: Es geht auch in Klosterneuburg vielfach ohne Auto Die Luftgütewerte Klosterneuburgs sind alarmierend, wie die im ORF online aktuell veröffentlichte WHO Studie offenbart. Darin wird Klosterneuburg als Stadt mit der schlechtesten Luft Österreichs hervorgehoben. Auch wenn die Verantwortung dafür nicht hauptsächlich in Klosterneuburg liegt können wir alle etwas dagegen tun: Autoverkehr größter lokaler Einfluss…
Mehr lesen

Aus für Klimabündnis: Trauriges Ende einer Feigenblatt-Allianz

Endlich ist das Ende des Klimabündnisses besiegelt, und es wurde auch höchste Zeit: Seit Jahren ist dieses vorgeblich für Bewusstseinsbildung und Vernetzung rund um Energie, Bodenschutz, Klimagerechtigkeit tätige Gremium beinahe untätig. Seit 2000 ist Klosterneuburg im Klimabündnis. Anfangs war die Vereinigung politisch besetzt. Das kam in der Bevölkerung nicht gut an, denn es wurde viel…
Mehr lesen

ISTA Spin Off Bauten: PUK fordert Umweltverträglichkeitsprüfung und Einbindung der Bevölkerung – Presseaussendung

[caption id="attachment_4269" align="alignnone" width="604"] IST Austria by Reiner Riedler © IST Austria[/caption] „Die ISTA darf keine Sonderrechte erhalten“, fordert PUK-Sprecherin Teresa Arrieta. Tatsächlich erregt die angekündigte Verbauung der Plöcking zur Errichtung von Spin off – Zentren die Gemüter, wie auch das letzte Bürgermeister-Gespräch in Gugging gezeigt hat. Kritisiert wird von der Bevölkerung die überraschende hohe…
Mehr lesen

Müllbeseitigung mit der PUK

BürgerInnen werden aktiv weil die öffentliche Infrastruktur hinterherhinkt Auf Initiative von GR Stefan Hehberger gab es vergangenes Wochenende eine groß angelegte Flurreinigung im Bereich zwischen ÖAMTC, Pionierinsel bis hin zu Stadtgrenze. Vier von der PUK organisierte Teams befreiten das Donauufer und die große Wiese hinter dem ÖAMTC von überbordendem Müll, 4 große Säcke wurden zusammengetragen. Auch…
Mehr lesen

Klosterneuburg endlich “Natur im Garten” – Gemeinde

Natur im Garten Klosterneuburg: Jahrelang haben die Beamtenschaft und der Wirtschaftshof geblockt und verhindert, nun schmückt man sich damit. Chemische Düngung und Spritzung standen bislang im Vordergrund, die ökologische Nachhaltigkeit wurde nicht erkannt. Vor einem Jahr hat die PUK im Gemeinderat beantragt, das "Natur im Garten" Prozedere endlich einzuleiten. Trotzdem wurde weiter verzögert und gemauert.…
Mehr lesen

PUK spürt Plastik im Kompost auf

[caption id="attachment_3989" align="alignnone" width="945"] Plastikreste im Kompost gefunden[/caption] Seit vielen Jahren gibt es in Klosterneuburg die wirklich lobenswerte kommunale Dienstleistung, dass der Biomüll getrennt gesammelt, aufbereitet und gratis als Kompost wieder an seine Bürger zurückgegeben wird. Diese Errungenschaft ist mit Sicherheit für die Umwelt lobenswert, doch dieses System ist nur so gut wie die Einzelglieder…
Mehr lesen

PUK Initiative: Klosterneuburg unter den ersten 100 NÖ „Natur im Garten-Gemeinden“

Nach dem Dringlichkeitsantrag der PUK im Gemeinderat, endlich auch in Klosterneuburg ein klares Bekenntnis zu den Spielregeln der "Natur im Garten" - Vorgaben schon ab der Herbstarbeit 2015 abzugeben, erfolgte die Zustimmung nach einer weiteren Beratung im Ausschuss mit der nötigen Mehrheit. Damit hat auf Initiative der PUK nun auch die Stadtgemeinde Klosterneuburg dem Verzicht…
Mehr lesen

Klosterneuburg goes Energiewende und die PUK ist dabei

Es ist hart aber mit Sachargumenten kann gepunktet werden Von Stefan Hehberger Die ersten Monate der politischen Arbeit in der neuen PUK/SAU Konstellation sind geschafft. Zeit für einen kurzen Rückblick. Wir konnten einiges bewegen: Gemeindegärten bald naturnah Was mich freut: Manchmal bewegen sich die Großen doch, zeigen sich offen für Sachargumente, als Oppositionsfraktion braucht man…
Mehr lesen

Blog Hochwasserschutz versus Naturschutz – Ein Widerspruch?

Von Ilse Wrbka-Fuchsig Müssen wir uns wirklich vor allen Eventualitäten schützen? Baufirmen profitieren, die Natur bleibt auf der Strecke. Entlang des Marbachs – einem kleinen Seitenbach des Kierlingbachs - entsteht derzeit das erste von mehreren Rückhaltebecken zum Hochwasserschutz für Maria Gugging und Kierling. Es ist Teil des Projektes „Hochwasserschutz Kierlingbach“, das noch 4 weitere Rückhaltebecken…
Mehr lesen