Schlagwort-Archive: Presseaussendung

Verbauung Klosterneuburgs in sensiblen Randlagen: Trotz rund 1000 BürgerInnenprotesten bleibt ÖVP untätig.

Presseinformation 9.5.16 Alle Bürgerproteste haben nichts geholfen: die Verbauung in Klosterneuburgs sensiblen grünen Randlagen wird ungehindert weitergehen, im letzten Gemeinderat erfolgte der endgültige abschlägige Beschluss der ÖVP Mehrheitsregierung. Hintergrund: Ein trauriger Bautrend hat sich in Klosterneuburg im letzten Jahrzehnt entwickelt: Die sogenannte „Nuller-Regelung“ (Bebauungsdichte nach Klosterneuburger Bebauungsformel 2 Wohneinheiten auf 500 m2 Minimum-Bauplatzgröße) ermöglicht es…
Mehr lesen

Müllbeseitigung mit der PUK

BürgerInnen werden aktiv weil die öffentliche Infrastruktur hinterherhinkt Auf Initiative von GR Stefan Hehberger gab es vergangenes Wochenende eine groß angelegte Flurreinigung im Bereich zwischen ÖAMTC, Pionierinsel bis hin zu Stadtgrenze. Vier von der PUK organisierte Teams befreiten das Donauufer und die große Wiese hinter dem ÖAMTC von überbordendem Müll, 4 große Säcke wurden zusammengetragen. Auch…
Mehr lesen

Ein Verrat am BürgerInnenwillen: Umwidmung beim Klosterneuburger Friedhof

(Klosterneuburg, 21.3.16) In der letzten Gemeinderatssitzung am 4.März fand sich im Tagesordnungspunkt 57 beinahe unbemerkt eine Umwidmung von Grünland (Gärtnerei) in Bauland Wohngebiet. Seit mehr als 3 Jahren zieht sich nun das Verfahren. Die Streitereien mit dem Land NÖ, ob die Baulandreserve der Stadtgemeinde Klosterneuburg ausreichend hoch sei, gab es im Anhang des Antrages seitenweise…
Mehr lesen

Schiefe Optik Bezirkszerschlagung Wien-Umgebung: Bürgermeister Schmuckenschlager Vizepräsident des mit der Auslotung aller Optionen beauftragten Forschungsinstitutes KDZ.

PUK ortet Täuschung der Bevölkerung und fordert Auftragsstopp  „Das schlägt dem Fass den Boden aus!“ ist PUK-Fraktionssprecherin Teresa Arrieta empört. Die Zerschlagung von Wien-Umgebung sorgt seit der Bekanntmachung für heftige Emotionen, mehrere Optionen stehen im Raum: KLBG zu Tulln, KLBG zu Wien, KLBG als Statutarstadt in Eigenverwaltung. Zur objektiven, wissenschaftlich basierten Auslotung aller Möglichkeiten wurde…
Mehr lesen

Optimale Lösung für Schülerbusverkehr – Dank Intervention der PUK

Optimale Lösung für Schülerbusverkehr – Dank Intervention der PUK   (Klosterneuburg, 1.2.16) Dem intensiven Einsatz der PUK ist es zu verdanken, dass die ÖVP Stadtregierung nun eingelenkt und sich zu einer Lösung für das jahrelange unzumutbare Gedränge von SchülerInnen in den frühen Morgenstunden durchgerungen hat. „Mich haben im Herbst eine Vielzahl von Eltern angesprochen, dass der…
Mehr lesen

Stadtregierung im Dienste von Bauspekulanten

Stadtregierung im Dienste von Bauspekulanten Trotz rund 1000 Protest-Unterschriften von BürgerInnen wird die ÖVP/SPÖ Regierung den Bauwahn in Klosterneuburger Randlagen weiterhin zulassen. (Klosterneuburg, 29.1.2016) Keinen Handlungsbedarf trotz rund 1000 Unterschriften diverser Bürgerpetitionen sieht die ÖVP Stadtregierung rund um die in den letzten Jahrzehnten grassierende „kalte Baulandaquisa“ – also die trickreiche Baulandvermehrung oder Baulandverdichtung in Klosterneuburger…
Mehr lesen

Klammheimliche Budgetkürzung ohne Einbindung der Zuständigen – Presseaussendung

Der in der kommenden Gemeinderatssitzung zur Abstimmung stehende Budget-Voranschlag 2016 wartet mit einer für Verkehrsstadtrat Johannes Kehrer bösen Überraschung auf. Das Radwegebudget für 2016 wurde ohne sein Wissen und seine Zustimmung auf rund 38.000 Euro nahezu halbiert. Dabei war der Fünfjahresplan des Stadtrates zur Verbesserung der Radfahrtauglichkeit in Klosterneuburg bis dahin auch von der ÖVP…
Mehr lesen

Presseaussendung zu Wien Umgebung Auflösung: Wenn der Schwanz mit dem Hund wedelt

[caption id="attachment_3964" align="alignnone" width="604"] Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Bezirk_Wien-Umgebung#/media/File:Auteilung_des_Bezirks_Wien-Umgebung.pngAutor: Kontrollstellekundl - Diese Datei wurde von diesem Werk abgeleitet Gemeinden im Bezirk Wien-Umgebung.png:[/caption] Wien-Umgebung wird Tulln. Warum wird Tulln nicht Klosterneuburg? (Klosterneuburg, 11.9.15) „Wieso wird die Klosterneuburg, die Hauptstadt des Bezirks mit der zweitgrößten Kaufkraft in ganz Niederösterreich, selbst drittgrößte Stadt des Bundeslandes, der Stadt Tulln untergeordnet?“ fragt PUK-Stadtrat…
Mehr lesen

Schiefe Optik bei der Kindergartenplanung Kritzendorf – Presseaussendung

PUK kritisiert Vergabe an guten Bekannten ohne öffentliche Ausschreibung (Klosterneuburg, 7.9.2015) Eine schiefe Optik bei der Vergabepraxis der Stadtregierung ortet Stadtrat Johannes Kehrer (PUK) bei der Planung des neuen Kindergartens in Kritzendorf. Nicht nur, dass kein gemeindeeigener Grund gefunden werden konnte um das Projekt zu realisieren, und dass wieder einmal das Stift als Verpächter zum…
Mehr lesen