Schlagwort-Archive: Teresa Arrieta

PUK Idee: Öffi Eingliederung in Kernzone Wien

Hier Medienberichte zur aktuellen PUK Forderung "Eingliederung der ersten Öffi-Zone rund um Wien in die Wiener Kernzone" Die PUK Idee der Erweiterung der Wiener Kernzone wird auch in Wien von Vizebürgermeisterin Vassilakou ventiliert. Auch die NÖN berichtet:
Mehr lesen

FPÖ Wahlkampfplakate, für die man sich schämt

Teresa Arrietas Kommentar zu den FPÖ Wahlplakaten im Klosterneuburger Wahlkampf, die Ressentiments schüren und zu einem Auseinanderdividieren der Gesellschaft beitragen. Nach den Attentaten von Paris gilt es mehr denn je, aufeinander zuzugehen.
Mehr lesen

Flüchtlingsblog #2 Besuch in der Magdeburgkaserne + Stadtgemeinde Infotermin am 19.12.14

Von Teresa Arrieta. Gegensätze schwer erträglich Heute kam ich mit einer Autoladung voller Sachspenden in die Kaserne. Zu den von der Gemeinde vorgegebenen Abladezeiten herrscht reges Treiben: KlosterneuburgerInnen fahren mit dem Auto in den Innenhof, laden säckeweise Kleider, Spielsachen und Alltagsgegenstände ab. Sie werden von Wachbediensteten (Siwacht, im Auftrag der Kasernen-Betreuungsfirma ORS), in Empfang genommen und in den…
Mehr lesen

Flüchtlingsblog #1 – Klosterneuburg hilft, ein ermutigender Abend

Von Teresa Arrieta. 36 Mitglieder hat die Facebook Gruppe "Gegen Flüchtlinge in Klosterneuburg", das letzte einsame Posting stammt von Mitte November. Hingegen zählt "Klosterneuburg hilft" stolze 184 Mitglieder und wächst täglich. Ich bin stolz auf die KlosterneuburgerInnen und kann mir hämische Schadenfreude in Richtung FPÖ nicht verkneifen. Wahltaktik auf Kosten von Flüchtlingen, dieses Kalkül ging…
Mehr lesen

Flüchtlinge unterstützen – aber wie? “Klosterneuburg hilft” lädt gemeinsam mit der Plattform Unser Klosterneuburg (PUK) zu folgender Veranstaltung

Hilfe ist mehr als Sachspenden. Sachspenden sind gut, aber Flüchtlinge brauchen zwischenmenschliche Begegnung, gemeinsame Aktivitäten. Wie kann man Flüchtlingen sinnvoll helfen? Hier kann man sich an erfolgreichen Integrationsprojekten ein Beispiel nehmen: Etwa den Verein „Grenzenlos“, www.grenzenloskochen.at der mit den Flüchtlingen des ÖJAB-Heimes Greifenstein seit vielen Jahren vielfältige Aktivitäten organisiert. Ebenfalls erfolgreich ist „Altmünster für Menschen“www.plattformaltmuenster.at.…
Mehr lesen