Mehr Komfort und mehr Sitzplätze auf der S40: Der ÖBB Cityjet kommt ab Dezember

Johannes Kehrer, City Jet, PUK Plattform Unser Klosterneuburg

„Das verbessert nicht nur den Komfort für alle Klosterneuburger PendlerInnen, sondern erhöht auch die Kapazität – und das ist angesichts überfüllter Züge überfällig!“ freut sich PUK-Verkehrsstadtrat über die neuen Züge rechtzeitig zum Fahrplanwechsel am 11. Dezember: „Die neuen Cityjet-Züge, die ab Dezember auf der S40 die alten Fahrzeuge ersetzen, bieten einen Niederflureinstieg und über ein Drittel mehr Sitzplätze.“ Verkehrsstadtrat Kehrers Bemühungen, damit nun mit dem Cityjet das modernste Fahrzeug der ÖBB auf der S40 zum Einsatz kommt, wurden nun von Erfolg gekrönt : „Unsere Unterschriftensammlungen voriges Jahr durch meine Fraktion, die Bürgerliste PUK, nach dem Wegfall der REX Halte, das wiederholte Fordern eines Viertelstundentaktes auf der S40 und unser ständiger Hinweis auf überfüllte Züge haben die ÖBB dazu animiert, Maßnahmen zu setzen.“

Erst der Anfang

„Das ist als ein erster Schritt zu sehen“, so Kehrer. Das Parkpickerl im 19. Bezirk, das         – so ist sich Kehrer nach Gesprächen mit Bezirksvorsteher Tiller sicher – höchstwahrscheinlich schon 2017 kommt, wird einen massiven Umstieg auf die Öffis zur Folge haben und „darauf gilt es vorbereitet zu sein!“ Die Forderung nach dem Viertelstundentakt ist nach wie vor aufrecht, gemeinsam mit Bürgermeister Schmuckenschlager ist ein Gespräch mit dem zuständigen Landesrat Wilfing geplant.

Ausbau von P&R und Busnetz 2017+

„Insgesamt gilt es, ein Maßnahmenpaket zu schnüren“, so Kehrer, der auf den Ausbau der Park and Ride Anlagen in Kritzendorf und Höflein hinweist: „Beides ist sprichwörtlich auf Schiene, und auch Klosterneuburg Weidling wird im Zuge der Bebauung des Kasernenareals P&R Stellplätze bekommen!“ Auch der gesamte Klosterneuburger Busverkehr wird gerade neu geplant. „Die Ausschreibung soll 2017 erfolgen. Eines der Ziele ist, , dass wir 2018 mit Gelenkbussen nach Heiligenstadt fahren“, so Kehrer, „Es gibt noch einige Hürden zu nehmen, doch auch das werden wir schaffen. Mein Ziel ist, all jenen KlosterneuburgerInnen, die die Öffis nützen wollen, das zu ermöglichen und zu erleichtern!“ Mit Fußstützen Steckdosen und Klapptischen am Platz kann man die Fahrt nach Wien mit dem Cityjet künftig zum Arbeiten oder Entspannen nutzen, „und so wird das zu gewonnener Zeit“, freut sich Kehrer, selbst täglicher Wien-Pendler auf der S40.

Rückfragen:

Stadtrat Dip. Ing. Johannes Kehrer
johannes.kehrer@unser-klosterneuburg.at
0660 509 76 29

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben