Kategorie Archive: Stadtentwicklung

Umweltbundesamt als parteipolitischer Spielball

[caption id="attachment_5347" align="alignnone" width="654"] © Christian Philipp, Creative Commons Attribution-Share Alike 4.0 International[/caption] Was bringt´s der Klosterneuburger Bevölkerung? Erstmals wurde es im November 2017 medial von der ÖVP präsentiert, nun von Ministerin Köstinger bekräftigt: Das Umweltbundesamt wird bis 2023 definitiv nach Klosterneuburg übersiedeln. Ärgerlich ist, dass diese Entscheidung ausschließlich über die Medien transportiert wird, ohne…
Mehr lesen

Müllvermeidung in Klosterneuburg zu Leopoldi, nachhaltig leben mit Zero Waste/Helene Pattermann

 648 kg Müll produziert jede/r Klosterneuburger BürgerIn im Durchschnitt jährlich. Zu Leopoldi und bei anderen Festivitäten könnte es mehr Initiativen zur Müllvermeidung geben. Innovative Lösungen präsentiert die Klosterneuburgerin Helene Pattermann. Sie war zu Gast bei Dorly Kapellers "Café Philosophicum", wo die folgende Aufnahme entstanden ist. Pattermann ist Müllvermeidungs-Managerin und Leiterin von www.zerowasteaustria.at/ [caption id="attachment_5338" align="alignnone"…
Mehr lesen

Mehr Öffis und Fahrradwege gewünscht – Denkwerkstätte zur Mobilität in Kritzendorf

Die erste Denkwerkstatt zum Stadtentwicklungskonzept mit dem Thema "Mobilität" am 14. Juni verlief mit großer Beteiligung im überfüllten Amtshaus Kritzendorf. Die drei PUK Mandatare Teresa Arrieta, Stefan Hehberger und Verkehrsstadtrat Johannes Kehrer waren dabei, hier unsere Statements. "Für mich als Verkehrsstadtrat war natürlich besonders wichtig - dort hatte ich als Mandatar die Rolle des Zuhörers,…
Mehr lesen

Rechnungshofbericht zerpflückt desaströse Happyland-Sanierung

„Der Bericht untermauert eindrucksvoll, wovor seitens der Opposition in den letzten Jahren tagein tagaus gewarnt wurde,“ kommentiert Teresa Arrieta, Obfrau der Plattform Unser Klosterneuburg, den lange erwarteten und nun vorliegenden Endbericht des Rechnungshofs zur Sanierung des Happylands. 4, 26 Mio Kostenüberschreitung Einige Erkenntnisse des Rechnunghofs sind dennoch überraschend: Die Kostenüberschreitung von 4,26 Millionen Euro setzt…
Mehr lesen

Lebensqualität vor Zuzug – Neues Stadt-Entwicklungskonzept für Klosterneuburg im Werden

Derzeit trifft sich die Steuerungsgruppe für das Stadtentwicklungskonzept 2030+, die von ExpertInnen und Mitgliedern aller Gemeinderatsfraktionen beschickt wird. Im Laufe eines längeren Prozesses unter intensiver Einbindung der Bevölkerung und zahlreicher ExpertInnen wird dann daraus das neue ÖEK – das örtliche Entwicklungskonzept für Klosterneuburg, das dann auch die Grundlage für den künftigen Flächenwidmungs- und –bebauungsplan sein…
Mehr lesen

Neues Privatgymnasium für Klosterneuburg – Zugang als Frage des Geldes

PUK fordert von Stadtregierung mehr Einsatz für weiteres öffentliches Gymnasium Zu wenig Bemühung zur Entlastung von Klosterneuburgs Schulen sieht die BürgerInnenliste PUK in Klosterneuburg. "Der Zuzug hält unvermittelt an, bereits die Volksschulen sind teils überbelegt und das Gymnasium platzt bereits seit Jahren aus allen Nähten (derzeit 1300 SchülerInnen aber nur 900 Plätze vorgesehen, Wanderklassen...) ohne…
Mehr lesen