Kategorie Archive: Stadtentwicklung

Die schwebende Hütte von Klosterneuburg: wie der Bauwahn skurrile Blüten treibt

Von GR Stefan HehbergerFür Außenstehende ist es kaum zu glauben was sich derzeit am Kollersteig an der Grenze zum Wienerwald im Grünland von Klosterneuburg abspielt. Gemunkelt wurde ja schon länger, dass sich auf den verwilderten Grundstücken mit der kleinen, alten Holzhütte etwas abspielt. Schwarze, verdunkelte Großlimousinen (mit dem Stern und dem W für Wien auf…
Mehr lesen

Budget 2020 – Blenden statt Verantwortung wahrnehmen

Die PUK setzt sich gemeinsam mit den BürgerInnen Klosterneuburgs  massiv für Klimaschutz, für Alternativen zum Kfz-Verkehr und für Entwicklungen, die wieder zu mehr sozialem Miteinander führen, ein. Diese Handschrift hat sich auch ganz deutlich im jüngst beschlossenen Stadtentwicklungskonzept 2030+ niedergeschlagen. Wir, die Mandatare dieser Bürgerliste, widment uns tagtäglich konsequent diesen  Aufgaben. In unserer politischen Arbeit,…
Mehr lesen

Stadtentwicklungsprozess: Videos aus dem Gemeinderat

Gemeinderat 27.9.19 Diskussion zum Beschluss des Stadtentwicklungsprozess: über zwei Jahre lang hat die Stadt einen politischen Entwicklungsprozess mit Bürgerbeteiligung unternommen. Zur Erstellung des sogenannten Örtlichen Stadtentwicklungskonzeptes. Es enthält Richtlinien rund um Widmungen, Naturraum, Kultur, Stadtentwicklung umfassend gedacht. Hier der Link auf der Homepage der Stadtgemeinde, in der Seitenleiste kann man umfangreiche Infos downloaden https://www.klosterneuburg.at/STEK_2030_ Johannes…
Mehr lesen

Klimakosmetik ist zu wenig: PUK fordert Ökologisierung der Bauordnung

[caption id="attachment_5856" align="aligncenter" width="604"] GEB am Kollersteig[/caption] Derzeit entsteht ein neues STEK (Stadtentwicklungskonzept). Das ist wichtig für Klosterneuburg, aber der Hund liegt im Detail begraben. Denn viele Bausünden der letzten Jahre sind ganz offiziell durch die NÖ Bauordnung gedeckt. D.h. die Wünsche des STEK 2030+, welche mit Bürgerbeteiligung in zwei Jahren erarbeitet wurden, sind in…
Mehr lesen

Nachnutzung Rathaus: ÖVP lässt den Markt entscheiden, nicht die Bevölkerung

[caption id="attachment_5671" align="alignright" width="300"] PUK Verkehrsstadtrat Johannes Kehrer[/caption] Der Gemeinderat hat am Freitag gegen die Stimmen u.a. der PUK eine Ausschreibung für die Nutzung des größten Teils des Rathauses beschlossen. Abgesehen vom verpflichtenden Erhalt bzw. Renovierung des Kinosaals werden dabei keinerlei Vorgaben für die Nutzung gemacht. PUK-Stadtrat Johannes Kehrer kritisiert dieses Vorgehen schwer: "Hier geht es…
Mehr lesen

Ab Herbst sicheres Zufußgehen im Kritzendorfer Zentrum

[caption id="attachment_5804" align="alignnone" width="604"] Unterschriftenübergabe im Februar 2019 durch Zsofi Schmitz an Johannes Kehrer[/caption] Eine Erfolgsgeschichte mit Bürgerinnenbeteiligung 29. Mai  19:00 Kritzendorfer Amtshaus Infoveranstaltung Die Enge beim Kritzendorfer Amstshaus war immer schon gefährlich: Bislang gab es keinen sicheren Schulweg zu den beiden Kritzendorfer Volksschulen. Die Gehsteige sind zu eng, weit unter der vorgeschriebenen Mindestbreite. Ebenso…
Mehr lesen

Liebe ÖVP was ist mit euch – Johannes Kehrers Budgetrede 2018 mit Video

5000 EUR umfasst das diesjährige Budget für Radwege - das sind 18 Cent pro Einwohner - obwohl im letzten Bürgerbeteiligungsverfahren der Ausbau von Radwegen ganz oben auf der Liste der Wünsche der Bevölkerung standen. Das ist so viel wie die Putzmittel für die Babenberger Halle für das Jahr 2019. Anliegen der Bevölkerung werden ignoriert.  
Mehr lesen

Stadtentwicklungskonzept 2030+ und was damit geschieht

[caption id="attachment_2800" align="alignright" width="199"] GR Ing. Stefan Hehberger[/caption] Von Stefan Hehberger Wie Bürger in die Stadtentwicklung eingebunden werden, oder auch nicht.... Stefan Hehberger ist Mitglied in der Steuerungsgruppe zum Stadtentwicklungskonzept 2030+ und zieht ein kritisches Resümee anlässlich des heutigen Beschlusses im Gemeinderat und wagt einen Ausblick, denn der nun anlaufende Prozess hat große Auswirkungen auf…
Mehr lesen

Stadtentwicklungskonferenz: Viel Aufwand um heiße Luft

Wir veröffentlichen hier nach der Stadtentwicklungskonferenz vom 5.12.2018 den Beitrag einer verärgerten Bürgerin, die sich ihren Frust von der Seele geschrieben hat. Wir haben sie um Erlaubnis zur Veröffentlichung gebeten, um Meinungen aus der Bevölkerung darzustellen. STEK2030+ Stadtentwicklungskonferenz Konferenz Babenbergerhalle, 5.12.2018 Feedback einer verärgerten Bürgerin Die geringe Beteiligung der Bevölkerung war enttäuschend, ebenso wie der…
Mehr lesen