Kategorie Archive: Soziales

Fußball auf Augenhöhe – PUK bei Freundschaftsspiel mit Flüchtlingen der Magdeburgkaserne

Ein vergnügliches Fußball-Sportereignis für den guten Zweck fand gestern Nachmittag im Klosterneuburger Happyland statt, organisiert von der Bürgerinitiative „Klosterneuburg hilft“. Es spielten Klosterneuburger Bürger gemeinsam mit Daniel Wertheim vom FC Olympique sowie die PUK Politiker Stadtrat Johannes Kehrer, Gemeinderat Stefan Hehberger, ebenso wie die PUK Mitglieder Gerhard Allgäuer, Karl Hammerschmidt und Andreas Fellner in gemischten Teams…
Mehr lesen

FPÖ Wahlkampfplakate, für die man sich schämt

Teresa Arrietas Kommentar zu den FPÖ Wahlplakaten im Klosterneuburger Wahlkampf, die Ressentiments schüren und zu einem Auseinanderdividieren der Gesellschaft beitragen. Nach den Attentaten von Paris gilt es mehr denn je, aufeinander zuzugehen.
Mehr lesen

Flüchtlingsblog #2 Besuch in der Magdeburgkaserne + Stadtgemeinde Infotermin am 19.12.14

Von Teresa Arrieta. Gegensätze schwer erträglich Heute kam ich mit einer Autoladung voller Sachspenden in die Kaserne. Zu den von der Gemeinde vorgegebenen Abladezeiten herrscht reges Treiben: KlosterneuburgerInnen fahren mit dem Auto in den Innenhof, laden säckeweise Kleider, Spielsachen und Alltagsgegenstände ab. Sie werden von Wachbediensteten (Siwacht, im Auftrag der Kasernen-Betreuungsfirma ORS), in Empfang genommen und in den…
Mehr lesen

Flüchtlingsblog #1 – Klosterneuburg hilft, ein ermutigender Abend

Von Teresa Arrieta. 36 Mitglieder hat die Facebook Gruppe "Gegen Flüchtlinge in Klosterneuburg", das letzte einsame Posting stammt von Mitte November. Hingegen zählt "Klosterneuburg hilft" stolze 184 Mitglieder und wächst täglich. Ich bin stolz auf die KlosterneuburgerInnen und kann mir hämische Schadenfreude in Richtung FPÖ nicht verkneifen. Wahltaktik auf Kosten von Flüchtlingen, dieses Kalkül ging…
Mehr lesen

Flüchtlinge unterstützen – aber wie? “Klosterneuburg hilft” lädt gemeinsam mit der Plattform Unser Klosterneuburg (PUK) zu folgender Veranstaltung

Hilfe ist mehr als Sachspenden. Sachspenden sind gut, aber Flüchtlinge brauchen zwischenmenschliche Begegnung, gemeinsame Aktivitäten. Wie kann man Flüchtlingen sinnvoll helfen? Hier kann man sich an erfolgreichen Integrationsprojekten ein Beispiel nehmen: Etwa den Verein „Grenzenlos“, www.grenzenloskochen.at der mit den Flüchtlingen des ÖJAB-Heimes Greifenstein seit vielen Jahren vielfältige Aktivitäten organisiert. Ebenfalls erfolgreich ist „Altmünster für Menschen“www.plattformaltmuenster.at.…
Mehr lesen

#1 PUK Videoblog: Armut in Klosterneuburg, Kinderflohmarkt

Die "Urklosterneuburgerin" Gudrun Kaiser organisiert vier Mal jährlich den caritativen Kinderflohmarkt im Aupark und spricht im Videointerview über Klosterneuburgs versteckte Armut und die Scham der Betroffenen. Kinder und ihre Eltern verkaufen am Kinderflohmarkt ihre Schätze (nur Kinder- und Jugendartikel). Das Besondere: Es handelt sich um einen sozialen Verein mit dem Ziel, finanzschwachen Jugendlichen und deren Familien bei der Finanzierung…
Mehr lesen

Soziales Miteinander: Leistbares Wohnen, Chancengleichheit, Inklusion

[caption id="attachment_3448" align="alignright" width="300"] Foto: Tim, https://www.flickr.com/photos/_timl/[/caption] Auch Menschen mit mittlerem Einkommen sollen in Klosterneuburg wohnen können - insbesondere die Klosterneuburger Kinder- und Enkelgeneration.. „Leistbares Wohnen“ geistert als Versprechen in Ansagen mancher Politiker und meint eine 80m2-Wohnung, die soviel kostet, wie anderswo ein ganzes Einfamilienhaus. Wirklich „leistbar“ kann nur Wohnraum sein, den die Gemeinde selbst…
Mehr lesen