Stadtentwicklung

Neuerliche Wendung im Planungsprozess zum Hochwasserrückhaltebecken am Haselbach

Am Mittwoch, 15.12. informierte der Bürgermeister der Stadtgemeinde Klosterneuburg, Stefan Schmuckenschlager, Max Titz (Bürgermeister St. Andrä-Wördern) in einem ersten persönlichen Gespräch darüber, dass die Stadtgemeinde Klosterneuburg alle Anrainer zu einer Bürgerbeteiligungs-Aktion im Frühjahr 2022 einladen wird.

Hochwasserschutz-Projekt im Einzugsgebiet des Kierlingbaches wieder unter Ausschluss der Öffentlichkeit?

Die nächste Maßnahme zum Hochwasserschutz am Kierlingbach ist in Planung: ein Hochwasserrückhaltebecken am Haselbach. So wie es aussieht, laufen auch diesmal die Planungen und Entscheidungen unter Ausschluss der Öffentlichkeit ab. Der Dringlichkeitsantrag für mehr Transparenz wurde zwar von der Mehrheit des Gemeinderats abgelehnt, jedoch konnten die PUK erzielen, dass im kommenden Ausschuss für Wasserversorgung im Februar 2022 alle vorhandenen Unterlagen, die für das geplante Hochwasserrückhaltebecken Haselbach vorliegen, zur Einsicht und Diskussion zugänglich gemacht werden. Weitere Schritte werden dann folgen!

Parents For Future (PFF) Anfrage zum Klimacheck Klosterneuburg – die PUK Antworten im Überblick

Die Verhandlungen des Gemeindebudgets 2022 nahmen die Parents For Future Klosterneuburg zum Anlass, alle im Gemeinderat Klosterneuburg vertretenen Fraktionen zu befragen, ob sie dem österreichischen Ziel der Klimaneutralität 2040 als Grundlage ihrer Tätigkeit in der laufenden Gemeinderatsperiode, sowie konkreten Maßnahmen dazu, zustimmen. Folgende Fragen wurden diesbezüglich beantwortet: 1. Soll die Gemeinde Klosterneuburg das bundesweit definierte …

Parents For Future (PFF) Anfrage zum Klimacheck Klosterneuburg – die PUK Antworten im Überblick

Stollhof für Naherholung und Radweg- Vom Luftschloss zur Realität?

Letzte Woche hat der Bürgermeister in der NÖN den Erwerb der Parkanlagen auf den Stollhofgründen in Aussicht gestellt.  Neben der Schaffung eines öffentlichen Parks böte das die Möglichkeit einer Radwegführung durch das Gelände. Der entsprechende Lückenschluss wurde im vergangenen Jahr im Verkehrsressort als kombinierter Geh- und Radweg entlang der B14 geplant, die Umsetzung für nächstes …

Stollhof für Naherholung und Radweg- Vom Luftschloss zur Realität?

Wie öffentliches Gut zweckentfremdet wird – und man es mühsam zurückgewinnt

Seit 2019 verfolgt mich das Leid der Anrainerschaft zur Baustelle Wiener Straße 124. Kurz vor der Öffihaltestelle Weidling Bahnhof erhascht man vom Zug bzw. dem Bus aus Wien kommend einen kurzen Blick auf den Rohbau, meterhohes Unkraut bedeckt den davorstehenden Baustellenzaun. Ein ehemaliger Stadtrat hatte zu Beginn die Projektentwicklung dieser Fläche über, doch die hochverdichtete …

Wie öffentliches Gut zweckentfremdet wird – und man es mühsam zurückgewinnt

Umwidmungsdebatte versinkt in politischem Hickhack – Auf dem Rücken der Bevölkerung

Die Debatte um die Umwidmung der “Weilguni-Gründe” von Betriebsgebiet zu Bauland Kerngebiet wurde Freitag im Gemeinderat von Anschuldigungen und parteipolitischem Hickhack überschattet. Während ÖVP und Grüne versuchten, sich gegenseitig die Schuld für das Scheitern eines geordneten Umwidmungsverfahrens zuzuschieben, wurde genau dieser kapitale Fehler begangen. Denn am Ende wurde die Umwidmung durch Stimmen von ÖVP, neos …

Umwidmungsdebatte versinkt in politischem Hickhack – Auf dem Rücken der Bevölkerung

Scroll to Top