Stadtentwicklung

Hochwasserrückhaltebecken Haselbach – Grobkonzept wurde bereits 2017 erstellt

Der vorliegende Flächenbedarfsplan enthält bereits viele Details und sieht eine beeindruckende Dammhöhe von 11,5 m über Bachsohle mit einer Dammaufstandsfläche von 6.000 m² und einer Dammbreite von 50 m vor.

Bau des EVN Mikrotunnels am 7. März 2022 gestartet

Statt wie ursprünglich für Jänner 2022 angekündigt, haben die Vorbereitungsarbeiten für die Untertunnelung der Donau zwischen Korneuburg und Klosterneuburg im Bereich der Rollfährenstraße am 7. März 2022 mit der Baustelleneinrichtung begonnen. Danach wird die 8 m tiefe Baugrube in Angriff genommen.

Wohnungen dürfen keine Betonsparbücher werden!

Aktuelle Daten zu Wohnungen in denen niemand lebt und eine Leerstandsabgabe sind dringend erforderlich um gegenzusteuern!

Ein Großprojekt jagt das andere und neue poppen auf!

Es stellt sich die Frage, ob wir es uns leisten können, die letzten Zentrumsflächen ohne Gesamtkonzept und umfassende Eigenbedarfserhebung an auswärtige Immobilien- und Projektentwickler zu vergeben?

Keine klare Linie bei Forderungen zum Nahversorger Spar in Weidling

Wir fordern, den menschenfreundlichen öffentlichen Raum und die Entwicklung der Weidlingerstraße als belebte Einkaufsstraße ins Zentrum der Überlegungen zu stellen!

Neuerliche Wendung im Planungsprozess zum Hochwasserrückhaltebecken am Haselbach

Am Mittwoch, 15.12. informierte der Bürgermeister der Stadtgemeinde Klosterneuburg, Stefan Schmuckenschlager, Max Titz (Bürgermeister St. Andrä-Wördern) in einem ersten persönlichen Gespräch darüber, dass die Stadtgemeinde Klosterneuburg alle Anrainer zu einer Bürgerbeteiligungs-Aktion im Frühjahr 2022 einladen wird.
Scroll to Top