Podcast: Klosterneuburg Radio #1 Das Geschäft mit dem Wald

Wird der Wald in Klosterneuburg unter dem Vorwand des Eschentriebsterbens rücksichtslos abgeholzt? Aus Angst vor Haftungen bei herabfallenden Ästen werden außerdem breite Forstwege mit Harvester-Traktoren in die Landschaft geschnitten. Eine Waldpetition des Naturschutzbundes, geleitet von Ilse Wrbka-Fuchsig, fordert mehr Rücksicht mit den Wäldern Klosterneuburgs. Mit EU-Geldern werden riesige Wunden in Wälder geschnitten etwa für Rückhaltebecken. Doch ohne die Bäume erhitzt sich das Klima, der Staub nimmt zu, das Risiko von Hochwassern steigt. PUK Bürgerlisten-Obfrau Teresa Arrieta spricht mit Ilse Wrbka Fuchsig und Gemeinderat Stefan Hehberger über das Geschäft mit dem Wald.

Waldpetition download: www.noe-naturschutzbund.at/petition.html

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben