Makin´Movies in Österreich – PUKolog mit Filmemacherin Mirjam Unger, Kritzendorferin

Mirjam Unger, Teresa ArrietaMirjam Unger ist seit 5 Jahren Kritzendorferin und hat sich In Österreich als erfolgreiche Filmemacherin etabliert: Zuletzt feierte sie mit „Maikäfer flieg“ – einer Christine Nöstlinger Verfilmung, derzeit noch in den österr. Kinos zu sehen – große Erfolge. Mit dem Filmbudget in der Rekordhöhe von 3,4 Mio EUR hat sie eine gläserne Decke durchbrochen, bisher haben über 30 000 Zuschauer den Film im Kino gesehen, eine selten erreichte Zahl in Österreich. Frauen haben es als Regiseurinnen weltweit nicht leicht. Mirjam Unger dreht ihre Filme größtenteils mit weiblichen Heads of Department: Kamera, Produktion, Schnitt, Musik, Szenenbild, Kostüm, Casting u.v.m werden von Frauen ausgeführt. Zuvor war sie 20 Jahre langRadiomoderatorin und Journalistin bei FM4 und Ö3, hat Filmregie studiert und ist seit 15 Jahren Dokumentar- und Spielfilmregisseurin für Kino und TV. Zuletzt wurde ihre ORF Schauplatz-Doku über Kinderarmut in Österreich mehrfach ausgezeichnet. Mit Teresa Arrieta verbindet sie eine Freundschaft seit Kindertagen. Teresa Arrieta ist preisgekrönte Ö1 Journalistin und nunmehr Pressesprecherin der Genossenschaft Bank für Gemeinwohl – Österreichs erstem Ethikbankprojekt, wohnt seit 8 Jahren in Kritzendorf und ist seit 2015 Sprecherin der Klosterneuburger Gemeinderatsfraktion Bürgerliste „Plattform Unser Klosterneuburg“. Im Rahmen des Café Philosophicum, organisiert von Dorli Kapeller, werden Unger und Arrieta über das Filmemachen in Österreich, Leben und Politik in Klosterneuburg und ihre Freundschaft sprechen. Das genussvolle Buffet gestaltet Dorli Kapeller.

8. Juni 19.30h Melarium Klosterneuburg Wasserzeile 13

Scroll to Top