Neuerlicher Anlauf für Golfplatz?

16.1.15 Es war leider absehbar: Obwohl sich die KlosterneuburgerInnen bei der Volksbefragung mit überwältigender Mehrheit gegen einen Golfplatz ausgesprochen haben und so letztendlich den Projektstopp erwirkt haben, dürfte das Thema nicht vom Tisch sein: Der PUK liegen Informationen aus der AUVA vor, dass die AUVA eine Absiedelung des Weißen Hofs zugunsten einer Konzentrierung ihrer Einrichtungen am Standort Meidling anstrebt. Offenbar wird an einer Machbarkeitsstudie zur Absiedelung gearbeitet und als Nachnutzung ein Wellness-Hotel geprüft. Voraussetzung dafür ist die Errichtung eines Golfplatzes, um die gewünschte Auslastung zu erzielen. Das Projekt soll aktuell werden, sobald etwas Gras über die Volksbefragung gewachsen ist.

Nein bleibt Nein

"Wir als PUK setzen uns unverändert für die Erhaltung des naturbelassenen Naherholungsgebietes für alle KlosterneuburgerInnen an der Grenze zum Natura 2000-Gebiet am Gelände des Weißen Hofes ein“, sagt PUK-Spitzenkandidat Dip. Ing. Johannes Kehrer. Ein solches wertvolles Naturgebiet vertrage sich nun mal nicht mit einem von Pestiziden und Herbiziden belasteten Golfplatz. „Einen neuerlichen Anlauf für die Errichtung eines Golfplatzes am selben Standort hielten wir für eine Verhöhnung der Bevölkerung, die in der Volksbefragung ihre Meinung klar und deutlich artikuliert hat“, bekräftigt auch PUK-Spitzenkandidatin Teresa Arrieta.


 

UPDATE 20.1.15:

PUK Presseinformation 20.1.2015
Ttl: Kommt Golfplatz nun doch in Klosterneuburg?

Utl: Golfclub Klosterneuburg bestätigt PUK

Vergangenen Freitag, 16.1. hat die PUK – Plattform Unser Klosterneuburg in einer Presseaussendung darüber informiert, dass das Thema Golfplatz am Weißen Hof nicht vom Tisch ist (siehe Aussendung). Nun werden diese Informationen vom Golfclub Klosterneuburg bestätigt. Auf der Homepage des Golfclubs und auch auf Facebook wurde gestern folgendes Statement veröffentlicht:

Statement zur aktuellen Situation 19.1.2015

(...)Die AUVA hat laut unseren Informationen im Zuge einer Evaluierungen die Schließung der Rehabilitationsanstalt Weißer Hof ins Auge gefasst. (...) Wir haben jedenfalls die AUVA im Zuge von gemeinsamen Gesprächen darüber informiert, dass wir einen Investor kennen, der Interesse hat die Liegenschaft der AUVA zu erwerben, um diese weiter mit einer medizinischen, beziehungsweise medizinnahen Nutzung zu betreiben. Dieses Konzept enthält als einen Punkt auch einen Golfplatz. (...) Abzuwarten bleibt natürlich auch, welche Auswirkungen die vollkommene Kehrtwende der Stadtspitze zum Thema Golfplatz, nach fast 10 Jahren gemeinsamer Projektvorbereitung, auf das Wahlverhalten der fast 3000 GolfplatzbefürworterInnen haben wird?“ (siehe Golfclub Homepage)

„BM Schmuckenschlager hat auf meinem Facebook Profil unsere Aussendung als „Ente“ und Wahlkampftaktik abgetan“, sagt PUK-Spitzenkandidatin Teresa Arrieta. „Herr Bürgermeister, wir fordern Sie nun auf, alles zu unternehmen, um neuerliche Golfplatz-Pläne zu unterbinden.“ Und auch Gemeinderat sowie PUK-Kandidat Johannes Kehrer ergänzt: „Das Abtun als Ente seitens des Bürgermeister ist bedenklich, wenn das Projekt in Wahrheit seitens des Betreibers und der AUVA lanciert wird. Kaum zu glauben dass er davon nichts wusste.“

Siehe auch Homepage Golfclub Klosterneuburg https://www.gcklosterneuburg.at/

Bildschirmfoto 2015-01-20 um 22.03.09

 

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben