#1 PUK Videoblog: Armut in Klosterneuburg, Kinderflohmarkt

Die "Urklosterneuburgerin" Gudrun Kaiser organisiert vier Mal jährlich den caritativen Kinderflohmarkt im Aupark und spricht im Videointerview über Klosterneuburgs versteckte Armut und die Scham der Betroffenen. Kinder und ihre Eltern verkaufen am Kinderflohmarkt ihre Schätze (nur Kinder- und Jugendartikel). Das Besondere: Es handelt sich um einen sozialen Verein mit dem Ziel, finanzschwachen Jugendlichen und deren Familien bei der Finanzierung ihrer weiteren schulischen Ausbildung zu unterstützen. Sämtliche Einnahmen durch die Standgebühren kommen nach Abzug der Veranstaltungskosten (Platzmiete, Werbung, Versicherung,...) dem sozialen Zweck zugute.

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben