Müllvermeidung in Klosterneuburg zu Leopoldi, nachhaltig leben mit Zero Waste/Helene Pattermann


648 kg Müll produziert jede/r Klosterneuburger BürgerIn im Durchschnitt jährlich. Zu Leopoldi und bei anderen Festivitäten könnte es mehr Initiativen zur Müllvermeidung geben. Innovative Lösungen präsentiert die Klosterneuburgerin Helene Pattermann. Sie war zu Gast bei Dorly Kapellers "Café Philosophicum", wo die folgende Aufnahme entstanden ist. Pattermann ist Müllvermeidungs-Managerin und Leiterin von www.zerowasteaustria.at/

Helene Pattermann im Café Philosophicum von Dorly Kapeller

Zero Waste Austria unterstützt nachhaltigen Lebensstil und führt selbst Projekte durch mit dem Fokus Abfallvermeidung offline und online. Die Projekte sind sehr vielseitig: Schulprojekte, Unternehmensgründungen, Masterarbeiten und Projekte in Kooperation mit Universitäten und Städten. Zero Waste Austria macht die Vision einer Zero Waste Gesellschaft bekannter und umsetzbar. Zero Waste Austria ist eingebunden in das internationale Netzwerk Zero Waste Europe.

Helene Pattermann

Im Anschluss an das Interview beschreibt PUK-Gemeinderat Stefan Hehberger noch seine Ideen zur Müllvermeidung in Klosterneuburg und zu Leopoldi.

Teresa Arrieta und Stefan Hehberger

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben