Videos aus dem November Gemeinderat zu Klimanotstand, Baumschutz und Wahlkampfkosten

Das war der letzte Gemeinderat im November
Das heißeste Thema war Klimaschutz. Wir als PUK haben beantragt, den Klimanotstand auszurufen, so wie es andere Gemeinden wie Traiskirchen bereits getan haben. Außerdem haben wir den Schutz von Bäumen im Gemeindebesitz beantragt, sowie eine Transparenz der Wahlkampfkosten, Spenden sowie Wahlkampfkostenobergrenze für Klosterneuburgs Fraktionen. Hier einzelne Videos

Stadtrat Kehrer zum Klimanotstand
Nach dem Vorbild anderer niederösterreichischer Gemeinden soll Klosterneuburg den Klimanotstand ausrufen und die Maßnahmen und Ausgaben der Stadtverwaltung auch an ihren Auswirkungen für das Klima messen. Der Antrag wurde von der ÖVP absoluten Mehrheit abgelehnt.

Gemeinderat Hehberger zum Schutz der Bäume 
Die PUK beantragt den Schutz alter, wertvoller Bäume, die sich auf Gemeindegrund befinden. Der Antrag wurde in den Ausschuss verwiesen.

Gemeinderätin Arrieta zur Transparenz der Wahlkampfkosten
Etwaige Spenden an Fraktionen im Gemeinderat sollen ab einer Höhe von 300 EUR offen gelegt werden, ebenso soll es eine Obergrenze für Wahlkampfkosten geben. Der Antrag wurde in den Ausschuss verwiesen.

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben