Schlagwort-Archive: Stadtentwicklung

PUK fordert Bürgerbeteiligung in Weidling: Nach Bürgerprotesten zur Hinaufwidmung auf Bauklasse 4

Die PUK unterstützt die BürgerInnenproteste in Weidling gegen die großflächige Umwidmung von Bauklasse 3 auf Bauklasse 4 und fordert die Einbindung der Bevölkerung bei der Entscheidung, was mit dieser Fläche passieren soll. Die PUK hat bereits 2014 BürgerInnenbeteiligung für ein Projekt eines "Dorfplatzes" in Weidling beantragt, letztlich ist das die einzige freie Fläche in Weidling,…
Mehr lesen

Verbauung Klosterneuburgs in sensiblen Randlagen: Trotz rund 1000 BürgerInnenprotesten bleibt ÖVP untätig.

Presseinformation 9.5.16 Alle Bürgerproteste haben nichts geholfen: die Verbauung in Klosterneuburgs sensiblen grünen Randlagen wird ungehindert weitergehen, im letzten Gemeinderat erfolgte der endgültige abschlägige Beschluss der ÖVP Mehrheitsregierung. Hintergrund: Ein trauriger Bautrend hat sich in Klosterneuburg im letzten Jahrzehnt entwickelt: Die sogenannte „Nuller-Regelung“ (Bebauungsdichte nach Klosterneuburger Bebauungsformel 2 Wohneinheiten auf 500 m2 Minimum-Bauplatzgröße) ermöglicht es…
Mehr lesen

Zu Gast bei Vorbildern – Klosterneuburg mit der PUK auf Architekturreise in der Schweiz

Von Verkehrsstadtrat Johannes Kehrer. Eine Klosterneuburger Delegation mit PUK-Verkehrsstadtrat Johannes Kehrer begibt sich auf Architekturreise in die Schweiz, um fürs zukünftige Pionierviertel Best-Practice-Beispiele zu begutachten. Vergangene Woche reiste eine Klosterneuburger Delegation bestehend aus Politikern und BeamtInnen der Stadtgmeinde, begleitet von Vertretern des Stiftes Klosterneuburg in die Schweiz, um Fallbeispiele erfolgreicher Stadtentwicklung zu begutachten und zu verstehen.…
Mehr lesen

Ein Verrat am BürgerInnenwillen: Umwidmung beim Klosterneuburger Friedhof

(Klosterneuburg, 21.3.16) In der letzten Gemeinderatssitzung am 4.März fand sich im Tagesordnungspunkt 57 beinahe unbemerkt eine Umwidmung von Grünland (Gärtnerei) in Bauland Wohngebiet. Seit mehr als 3 Jahren zieht sich nun das Verfahren. Die Streitereien mit dem Land NÖ, ob die Baulandreserve der Stadtgemeinde Klosterneuburg ausreichend hoch sei, gab es im Anhang des Antrages seitenweise…
Mehr lesen

Schiefe Optik Bezirkszerschlagung Wien-Umgebung: Bürgermeister Schmuckenschlager Vizepräsident des mit der Auslotung aller Optionen beauftragten Forschungsinstitutes KDZ.

PUK ortet Täuschung der Bevölkerung und fordert Auftragsstopp  „Das schlägt dem Fass den Boden aus!“ ist PUK-Fraktionssprecherin Teresa Arrieta empört. Die Zerschlagung von Wien-Umgebung sorgt seit der Bekanntmachung für heftige Emotionen, mehrere Optionen stehen im Raum: KLBG zu Tulln, KLBG zu Wien, KLBG als Statutarstadt in Eigenverwaltung. Zur objektiven, wissenschaftlich basierten Auslotung aller Möglichkeiten wurde…
Mehr lesen

Modellprojekt Kasernenareal: iBurg Videointerview mit Johannes Kehrer u.a. Politikern

Mitglieder der Steuerungsgruppe für das Kasernenareal als Interviewpartner zu Gast im iBurg-Studio. Vertreter aus 5 Parteien (FPÖ und Liste Hofbauer haben verzichtet) erklärten wie der Prozess abgelaufen ist. Mit dabei waren Stadtrat für Stadtplanung Christoph Kaufmann (ÖVP), Stadtrat für Umwelt Sepp Wimmer (Grüne), Stadtrat für Abfallwirtschaft und Abwasserentsorgung Karl Schmid (SPÖ), Stadtrat für Verkehr Johannes…
Mehr lesen

Warum wir aus dem Gemeinderat ausgezogen sind – Kasernengründe

Die Zustimmung zu dem seitens der SIVBEG vorliegenden Vertrag zum Kauf der gut 2 Hektar des Kasernengeländes war für uns PUK Mandatare schlichtweg unvereinbar mit dem Antrittseid als Gemeinderat, stets "nach bestem Wissen und Gewissen für unsere Stadt" zu handeln. Die PUK ist seit Beginn an ein Zugpferd der Visionen rund um die Stadtentwicklung am Kasernenareal,…
Mehr lesen