Gemeinderatsantrag Fahrradboxen

Mietbare und versperrbare Fahrradboxen an den Bahnhöfen sollen Anreize schaffen auch teure Fahrräder für alltägliche Fahrten zu den Öffis, zur Arbeit und Bildung sowie zur Versorgung zu nutzen.

Für ein Klimafreundliches Budget: Bugetrede 2020 – Jo Kehrer

Einen Spagat meistern Als im Jänner dieses Jahres die Gemeinderatswahlen stattfanden, war das Coronavirus noch ein abstraktes Problem, die Stadt Wuhan in Zentralchina war fern. Das Ergebnis dieser Wahl zeigte, wo die Bedürfnisse aber auch Sorgen unserer MitbürgerInnen liegen: Klimaschutz, Umweltschutz, eine lebendige, lebenswerte Stadt sowie Transparenz. Das wurde eingefordert und damit die bisherige Mehrheitsverhältnisse …

Für ein Klimafreundliches Budget: Bugetrede 2020 – Jo Kehrer

Dringlichkeitsantrag: Klimabilanz statt Blindflug für Klosterneuburg

Bei der Vorbereitung auf die Budgetsitzung des Gemeinderats ist abermals klar geworden, dass Investitionsentscheidungen in Klosterneuburg (und wohl den meisten Kommunen) großteils auf Meinungen bzw. Wahlversprechen fußen. Doch gerade in Zeiten knapper Mittel aufgrund der Steuerausfälle durch Corona, müssen Investitionsentscheidungen nüchtern und wirkungsorientiert passieren. Denn die Klimakrise, das größte und dringlichste Problem, vor dem wir …

Dringlichkeitsantrag: Klimabilanz statt Blindflug für Klosterneuburg

PUK Protest gegen EVN Tunnel

PUK protestiert: neues millionenschweres EVN Tunnel Projekt gefährdet die Au, es wurde bereits gerodet ohne entsprechenden Bescheid. Notwendigkeit des Projektes fraglich, Bm Schmuckenschlager soll Riesenrojekt nicht als “Mikrotunnel” kleinreden Ein sensibles Ökosystem soll wieder dezimiert werden, ob es wirklich notwendig ist, ist fraglich. Auch im Klosterneuburger Gemeinderat vom letzten Freitag wurde das Projekt heiß diskutiert. …

PUK Protest gegen EVN Tunnel

30er in Klosterneuburg flächendeckend: Langjähriges PUK-Projekt auf der Zielgerade

Weit mehr als die Hälfte der Gemeindestraßen in Klosterneuburg sind verkehrsberuhigt – großteils als 30 km/h Zone. Das dient der Lebensqualität und Sicherheit der Bevölkerung. Diese Regelung auf das gesamte Straßennetz auszudehnen (ausgenommen sind Landesstraßen als Hauptachsen) war seit Jahren das erklärte Ziel von PUK Verkehrsstadtrat Kehrer: „Verkehrssicherheit, Klimaschutz, Lärm, das Unterbinden von „Schleichwegen“ aber …

30er in Klosterneuburg flächendeckend: Langjähriges PUK-Projekt auf der Zielgerade

Scroll to Top