Schlagwort-Archive: Stefan Hehberger

Wenn aus Hütten Villen werden – Spekulation mit “Gebäuden im Grünland” in Klosterneuburg

Dürfen aus Hütten teure Villen werden sodass Klosterneuburgs Grünlagen weiter schrumpfen? Aufreger GEB - Gebäude im Grünland als Spekulationsobjekte in Klosterneuburg: lassen wir zu, dass Klosterneuburgs grüne Randgebiete verbaut werden, dass dort die stinkenden Senkgrubenautos täglich noch mehr Verkehr verursachen, dass Immobilienentwickler schöne Computerbilder von Luxusgebäuden im Grünen hochpreisig zum Verkauf anbieten, wo in Wirklichkeit…
Mehr lesen

Kahlschlag in der Au, Gewinn statt Nachhaltigkeit? #Klosterneuburg Radio Podcast

 Die Kritzendorfer Au wurde radikal geschlägert, aufgrund des Eschentriebsterbens oder aufgrund der Wegesicherung oder aufgrund des Holzertrags - oder alle Gründe zusammen. Fest steht: ein schonender Umgang mit diesem durch Natura 2000 geschützten Waldstück wäre möglich. Hier Podcast anhören ↓ Teresa Arrieta im Podcast-Gespräch mit Margit Gross vom Naturschutzbund Niederösterreich und Stefan Hehberger von der…
Mehr lesen

Erdgassuche in Klosterneuburg – Wo bleibt der Klimaschutz?

Wie lange kann das tote Pferd noch geritten werden? Die gerade stattfindenden Erdgasuntersuchungen in Klosterneuburg stehen nicht im Einklang mit den Klimaschutzzielen. von Stefan Hehberger und Teresa Arrieta                 Klosterneuburgs Untergrund wird von der OMV auf der Suche nach Erdgas dreidimensional vermessen. 30.000 Geophone wurden platziert, 250 MitarbeiterInnen…
Mehr lesen

Stadtentwicklungskonzept 2030+ und was damit geschieht

[caption id="attachment_2800" align="alignright" width="199"] GR Ing. Stefan Hehberger[/caption] Von Stefan Hehberger Wie Bürger in die Stadtentwicklung eingebunden werden, oder auch nicht.... Stefan Hehberger ist Mitglied in der Steuerungsgruppe zum Stadtentwicklungskonzept 2030+ und zieht ein kritisches Resümee anlässlich des heutigen Beschlusses im Gemeinderat und wagt einen Ausblick, denn der nun anlaufende Prozess hat große Auswirkungen auf…
Mehr lesen

Auftragsvergabe mit Interessenskonflikt bei E-Tankstellen

Das unkoordinierte Vorgehen der Stadt in Bezug auf den Ladestellen-Ausbau für E-Fahrzeuge ist PUK- Gemeinderat Stefan Hehberger bereits seit seinem Einzug ins Rathaus 2015 ein Dorn im Auge. „Derzeit werden die beklagenswert wenigen Ladestellen von vier unterschiedlichen Unternehmen betrieben, seitens der Gemeinde wird nur ein Standort betrieben“ erläutert Hehberger, der selbst E-Autofahrer ist, die Situation.…
Mehr lesen

Wie geheim dürfen Klosterneuburgs Bäume sein?

Stadtregierung hält Infos zum Baumkataster unter Verschluss. Jahr für Jahr zahlen die Klosterneuburger-SteuerzahlerInnen einen hohen fünfstelligen €urobetrag für die Erstellung und Aktualisierung des Baumkatasters. Die Stadt hat damit ein externes Unternehmen beauftragt, die Infos sind nicht zugänglich. In welchem Zustand befindet sich der Baum vor meiner Haustür? Ist er morsch, wann wurde er von der…
Mehr lesen